Vier Debütantinnen beim NRW-Jugendwettbewerb PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 
News - Rollkunstlauf
Geschrieben von: Torben Schultz   
Mittwoch, 30. September 2015 um 10:58 Uhr

In diesem Jahr war der GRSC durch 4 Mädchen in der Startklasse „Freiläufer“ vertreten, die allesamt das erste Mal beim NRW-Jugendwettbewerb dabei waren. In der Freiläuferklasse werden 2 Pflichtfiguren sowie die Kür gewertet.

Charmaine Rabe lief in der Gruppe „Freiläufer B 2“ auch das erste Mal einen Wettbewerb in der Pflicht und konnte sich gut präsentieren (13.) Ihre Kür war gegenüber dem letzten kleineren Wettbewerb im April bereits stark verbessert (9.)

Ainoa Garcia Gomez, Clara Baum (beide in Gr. A 2) sowie Sophie Marker (Gr. A 3) hatten im Juni bereits einen reinen Pflichtlaufwettbewerb zum Erfahrung sammeln bestritten. Besonders Ainoa kam dies zugute, denn sie lief sehr ordentliche Bögen (Platz 5).

Clara kam nach einigen kleinen Fehlern auf Rang 11; Sophie wurde 8.  In der Kür zeigten alle drei was sie können – die Konkurrenz allerdings auch. (Ainoa 8., Clara 11., Sophie 9.) Für die Kombination bedeutete dies: Ainoa mit einem sehr schönen 5. Platz, Clara 11., Sophie 9. Sowie Charmaine 13.

„Bei Kombinationswettbewerben zeigt sich immer wieder, wie wichtig eine gute Ausgangsposition in der Pflicht ist. Da ist natürlich auch eine gewisse Portion Erfahrung nützlich, die unseren Mädchen noch fehlt. Dennoch können wir mit den Leistungen insgesamt zufrieden sein„ ,so Trainerin Petra Gutowski, die natürlich bedauerte, dass der GRSC in den Startklassen Figurenläufer und Kunstläufer aufgrund von kurzfristigen Absagen nicht vertreten war.

Im Foto v. l.: Clara, Ainoa, Charmaine

Im Foto: Sophie