Rollkunstlauf
Kürpokal in Wattenscheid PDF Drucken E-Mail
News - Rollkunstlauf
Geschrieben von: Abt. Rollkunstlauf   
Freitag, 30. Oktober 2009 um 16:22 Uhr
Für die Rollkunstläuferinnen des GRSC hat mit dem Kürpokal des Wattenscheider RSC, der in der Bochumer Rollsporthalle ausgerichtet wurde, das Saisonfinale begonnen. Den Abschluss des Wettkampfjahres bilden noch ein weiterer Wettkampf in Walsum sowie das Testlaufen am 7.11. 
 
In Bochum war der GRSC mit 14 Starterinnen vertreten, so viele wie noch nie in den letzten Jahren!
"Durch die Schnupperkurse im Frühjahr hatten wir sehr viele Neuzugänge - und mehrere dieser Mädchen hatten jetzt ihren ersten überregionalen Auftritt" so die Erklärung von Trainerin Petra Gutowski. Und man kann es nicht anders sagen -  nach den Erfolgen zu urteilen, waren die Mädchen sehr gut auf diese erste Bewährungsprobe vorbereitet.
Bei den Minis Gruppe A belegte Leonie Ludwig mit sicheren Elementen den 1.ten Platz; in der Gruppe B kam Kim Ludwig auf Platz 10. In der Gruppe D waren gleich 3 GRSC-Läuferinnen am Start, hier gab es einen Doppelsieg: Joelle Bierewitz war auf dem ersten Platz, Lena Kott wurde Zweite, Pia Apfelhofer als Fünfte vervollständigte das tolle Gruppenergebnis. In Gruppe E wurde Lilly Towet 6te, gefolgt von Marla Frittel als 7te. In Gruppe F kam unser Nesthäkchen, die 5jährige Merle Kott, mit guter Leistung auf Rang 6.
Bei den Minis A (etwas schwierigere Elemente) gab es in Gruppe A erneut einen Doppelsieg: Neele Praschak war auf dem ersten Platz, Lea Ludwig wurde Zweite.
 
In den höheren Leistungsklassen gab es ebenfalls gute Leistungen durch die GRSC-Kürläuferinnen: Bei den Anfängern mit Kür wurde Kimberly Hoffmann 10te. In der Freiläuferklasse zeigte Nathalie Raggen eine fast fehlerfreie flotte Kür, was ihr einen tollen zweiten Platz einbrachte. In der Figurenläuferklasse lief Darja Mikhaylova eine schöne Kür ohne Sturz und kam auf Rang 6; den gleichen Platz erzielte Sandra Rütten in der Nachwuchsklasse, die wieder mit ihrem tollen Serpentinen-Fliegerschritt punkten konnte.
 
"Insgesamt ein super Auftritt des GRSC-Teams" so das Fazit der Trainerin. Obwohl es ein langer Tag (die Siegerehrung war um 21.30 Uhr beendet) war, hat es sich wieder einmal gelohnt.

 
08.11.2009 "von Hollywood nach Bollywood" - ein buntes Schaulaufen auf Rollschuhen PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 5
SchwachPerfekt 
News - Rollkunstlauf
Geschrieben von: Abt. Rollkunstlauf   
Samstag, 24. Oktober 2009 um 09:28 Uhr

Am 08.11.2009 ist es wieder soweit, wie jedes Jahr steht in der Herbst/Winter Saison wieder eine Vorführung der Rollkunstlaufabteilung des GRSC an. Dieses Jahr ist es wieder ein Schaulaufen, eine Vorführung verschiedener Einzel- und Gruppenläufe thematisch passend zu einem Thema. Natürlich immer mit der passenden Musik untermalt.

 

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 07. November 2009 um 20:02 Uhr
Weiterlesen...
 
Louisa Bauer dritte beim Bergedorfer Kürwettbewerb PDF Drucken E-Mail
News - Rollkunstlauf
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, 10. Oktober 2009 um 14:33 Uhr
Eine doch deutlich weitere Anfahrt als zu den sonst üblichen Wettbewerben hatte Louisa Bauer beim diesjährigen Bergedorfer Kürwettbewerb - zum ersten Mal in der Geschichte dieses Traditionswettbewerbs, der zum 23ten Mal in Hamburg-Bergedorf ausgetragen wurde, startete hier eine GRSC-Läuferin. Die 13jährige war im Solotanz Schüler A gemeldet und konnte dort mit einer guten Leistung überzeugen. Am Ende wurde es der dritte Platz mit Tendenz nach oben, denn zu Platz zwei fehlte nur eine Preisrichterstimme und 1,2 Punkte.
 
Nathalie Raggen Dritte beim NRW-FREILÄUFER-POKAL 2009 PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
News - Rollkunstlauf
Geschrieben von: Abt. Rollkunstlauf   
Dienstag, 22. September 2009 um 08:31 Uhr
Im Rahmen des Sommerfests der Rollsportjugend NRW rund um die Rollschuhbahn im Weseler Auestadion wurde in diesem Jahr der NRW-Freiläuferpokal ausgetragen. Für diesen Kombinationswettbewerb (Pflicht+Kür) waren alle Aktiven der Freiläuferklasse qualifiziert, die bei den verschiedenen Vereinswettbewerben der laufenden Saison unter die ersten Drei gekommen waren. Für den GRSC hatten sich sogar zwei Mädchen qualifiziert: Nathalie Raggen und Sina Rother. Da Sina auf einen Start verzichtete, war es allein an der 11jährigen Nathalie, den GRSC gut zu vertreten.
Morgens stand zunächst das Pflichtlaufen auf den vorgezeichneten Achterbögen an. In diesem Teilbereich hat sich Nathalie in den letzten Monaten enorm gesteigert, und sie konnte diese Fortschritte in Wesel bestätigen, denn es unterliefen ihr lediglich kleinere Fehler. Im Zwischenklassement lag sie nach der Pflicht auf dem vierten Platz. Mittags stand auf der Weseler Aussenbahn das Kürlaufen an, und hier zeigte Nathalie eine ebenfalls hervorragende, fast fehlerfreie Leistung. "Die Spannung vor der Siegerehrung war gross, denn die Recklinghausener Mädchen hatten in den Pirouetten noch mehr zu bieten als wir, hatten allerdings schwächere Pflichtbögen gezeigt" so Trainerin Petra Gutowski. Dementsprechend war die Freude riesig, als Nathalie auf den dritten Platz des Siegertreppchens gerufen wurde! Als Vierte in der Kür zeigte sie die ausgeglichenste Leistung aller Teilnehmerinnen. Die ersten 3 in der Kür, allesamt aus Recklinghausen und teilweise mehrere Jahre älter als Nathalie, konnten die 11jährige aufgrund ihrer guten Pflichtleistung nicht mehr einholen. Ein toller Erfolg!
 
Erfreulich auch, dass gleich mehrere Kinder der GRSC-Minigruppe beim Sommerfest dabeiwaren und an den diversen Spieleaktionen der verschiedenen Vereine teilnahmen.
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 22. September 2009 um 08:42 Uhr
 
Tolle Leistungen der GRSC-Rollkunstläuferinnen in Walsum und Dinslaken PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
News - Rollkunstlauf
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, 15. September 2009 um 08:44 Uhr
Louisa BauerNach den Sommerferien gab es für die besten Rollkunstläuferinnen des GRSC kein langes Ausruhen, sondern es war fleissiges Trainieren angesagt, denn der NRW-Rollsportverband hatte einige seiner wichtigsten Wettkampftermine in den September gelegt: Zunächst der NRW-Kürpokal, der am ersten September-Samstag in Duisburg-Walsum ausgetragen wurde. Die 18jährige Sandra Rütten ging in der Nachwuchsklasse an den Start und konnte einen sehr schönen 5ten Rang erzielen. "Besonders erfreulich war, dass ihr zum ersten Mal beide Axel in der Kür gelangen" so das Fazit von Trainerin Petra Gutowski.
Eine Woche später präsentierte sich der GRSC wiederum von seiner besten Seite: Beim Landesjugendwettbewerb der besten Figuren- und Kunstläufer (Vorstufe zur Landesmeisterschaft) war Louisa Bauer bei den Kunstläufern am Start. Louisa, 13,  zeigte morgens in der Pflicht eine hervorragende Leistung und belegte einen tollen zweiten Platz. Nachmittags beim Kürlaufen kam sie mit dem neu versiegelten Parkettboden in der Dinslakener Rollsporthalle zwar nicht so gut zurecht und war ein wenig enttäuscht, dass sie nicht alles zeigen konnte, was sie eigentlich sicher beherrscht - dennoch reichte ihr Punktevorsprung vom Pflichtlaufen für das "Treppchen" und Rang 3 in der Kombination! "Ein super Ergebnis, von dem wir vorher höchstens träumen konnten - und sicher dank der besseren Trainingsbedingungen auf der renovierten Aussenbahn besonders in der Pflicht erst möglich geworden" so Trainerin Gutowski.
Nun steht mit dem NRW-Freiläuferpokal noch ein Wettbewerb des Landesverbands aus - hier wird der GRSC von der 11jährigen Nathalie Raggen vertreten.
 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Weiter > Ende >>

Seite 20 von 21